Flexibles digitales Lernen - Netzwerk Handel (FlexNet)

Ziel

Verbundziel ist die Förderung des Wissens- und Technologietransfers, um digitales Lernen in Handelsunternehmen zu unterstützen und zu implementieren.

Aufgabenschwerpunkte

Auf der Basis einer umfassenden Analyse zum digitalen Lernen in KMU des Handels wird ein Netzwerk zur Förderung der Implementierung digitalen Lernens in Unternehmen des Handels aufgebaut. Auf dem Portal myFLexnet.de sowie in jährlichen Fachveranstaltungen werden Informationen zum digitalen Lernen bereitgestellt, Kooperationen und Erfahrungsaustausch gefördert. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Recherche bereits vorhandener eLearning-Angebote sowie die Entwicklung neuer digitaler Formate. In Kooperation mit Handelsunternehmen werden Implementierungsstrategien zur Einführung von digitalen Lernformaten konzipiert, begleitet und evaluiert.

Informationen und Ergebnisse

Weiterführende Informationen und Projektergebnisse werden voraussichtlich ab Januar 2019 online gestellt

Projektpartner

Verbundkoordinator

  • Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e. V. (zbb)

Verbundpartner

  • KOMPASS Kompetenzen passgenau vermitteln gGmbH
  • BZH Bildungszentrum Handel und Dienstleistungen gemeinnützige GmbH
  • Bildungszentrum Handel und Dienstleistungen Thüringen gGmbH
  • Qualitus GmbH
  • Institut für Handelsforschung an der Universität zu Köln (IFH Köln)

Förderung

Das Projekt „Flexibles digitales Lernen - Netzwerk Handel (FlexNet Handel)“ wird im Rahmen des Programms „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Europäischen Sozialfonds für Deutschland und der Europäischen Union unter dem Förderkennzeichen FKZ 01PA17011A-F gefördert

Förderzeitraum

01.03.2018 – 28.02.2022

 

© Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e.V. (zbb)