Aktuelle Ausgabe

Technologie

Technologie

Veranstaltungsreihe "Brennpunkt IT-Sicherheit" [23.09.08]

Die bundesweite Veranstaltungsreihe „Brennpunkt IT-Sicherheit“ bietet konkrete Hilfestellungen von Fachleuten und Sicherheitsexperten, damit sich Unternehmen vor Steuerfallen, Haftungsrisiken und Gefahren schützen können. Sie findet von September bis Dezember 2008 in Hanau, Heidelberg, Berlin, Chemnitz statt.
Weitere Informationen über die Veranstaltungsorte und das Programm sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie unter www.ec-net.de und www.kecos.de.

ecc-handel.de,  23.09.2008

Technologie

Broschüre zur Sicherheit in Mobilfunknetzen [17.09.08]

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine Broschüre mit dem Titel "Öffentliche Mobilfunknetze und ihre Sicherheitsaspekte" veröffentlicht. Zu den thematischen Schwerpunkten zählen u. a. Technologien wie Global System for Mobile Communications (GSM), Universal Mobile Telecommunications System (UMTS) oder GPRS. Dabei werden besonders die Sicherheitseigenschaften dieser technologischen Standards untersucht. Die Broschüre richtet sich sowohl an Nutzer mobiler Endgeräte als auch an IT-Verantwortliche. Die Broschüre steht als Download zur Verfügung: http://www.bsi.bund.de/literat/doc/oefms/index.htm

bsi.bund.de, 17.09.2008

Technologie

Symantec und Firefox verstehen sich nicht [10.09.08]

Die Sicherheitsproduktlinie Norton 360 von Symantec und der Internetbrowser Firefox in der aktuellen Version 3.0.1 vertragen sich nicht.
Beim Wechsel von Firefox 2.x auf die 3er-Version verschwinden unter anderem die Lesezeichen und der Browser lässt sich nicht mehr beenden,
heißt es in Userforen. Darüber hinaus ist aber auch das Symantec-Produkt von dem Konflikt betroffen. So verschwindet laut Nutzerberichten die Funktion
Identity Safe der Sicherheitssoftware, sobald Firefox 3 installiert wird.

cybiz.de, 10.09.2008

Technologie

2008 – 19 Millionen Euro Schaden durch Phishing [02.09.08]

Deutlich mehr Internetnutzer sind im vergangenen Jahr Opfer von Passwort-Betrügern geworden. Die Zahl der Phishing-Fälle beim Online-Banking ist erneut stark gestiegen – um 25 Prozent. Das geht aus einer Hochrechnung des Hightech-Verbandes BITKOM hervor, die sich auf die neuesten Daten der Landeskriminalämter stützt. Bundesweit hoben Kriminelle in mehr als 4.100 Fällen rund 19 Millionen Euro von Konten der Geschädigten ab. Die Schadenssumme liegt um ein Viertel höher als 2006.

bitkom.de, 2.09.2008

Technologie

Google greift Microsoft mit eigenem Browser an [02.09.08]

Google will mit einem eigenen Webbrowser „Google Chrome“  Microsoft angreifen. Microsoft dominiert den Browsermarkt trotz wachsender Konkurrenz durch den immer populärer werdenden Webbrowser Firefox der Mozilla-Foundation immer noch deutlich. Google Chrome soll in einer Testversion zum Download (http://google.com/chrome ) bereitgestellt werden, hieß es von dem Suchmaschinenprimus. Das Ziel sei ein Browser, der schneller, benutzerfreundlicher und sicherer sei als heutige Software.

heise-online.de, 2.09.2008

Technologie

E-Commerce Standard openTRANS 2.0 [29.08.08]

Der unter Beteiligung des Fraunhofer IAO weiterentwickelte Transaktionsstandard "openTRANS V2.0" liegt ab sofort als Entwurf für eine öffentliche Testphase vor (http://www.opentrans.org/ ). Um den Datenaustausch im E-Commerce weit gehend zu automatisieren, müssen die Daten in eine einheitliche Sprache "übersetzt" werden. Neu im weiterentwickelten Standard von openTRANS sind zwei Geschäftsdokumente für den Post-Sales-Bereich. Eine weitere Ergänzung sind in Version 2.0 das Zahlungs-Avis und die Rechnungsliste. Aufgrund von Änderungen im Bereich der wichtigen Kopfdaten ist der Standard nicht mehr abwärtskompatibel zu Version 1.0.

tecchannel.de, 29.08.2008

Handel

Handel

EU will Verbrauchern grenzüberschreitenden Online-Handel erleichtern [23.09.08]

Am 8. Oktober 2008 will die EU-Kommission ein Gesetzespaket vorlegen, das die Rechte der Verbraucher im Online-Handel nachhaltig stärken soll – insbesondere den grenzüberschreitenden Handel innerhalb Europas.

Es sei ein inakzeptabler Zustand, dass den Bürgern die Vorteile des europäischen Binnenmarktes im Internet oft verwehrt bleiben, erklärte EU-Verbraucherkommissarin Kuneva gegenüber dem Handelsblatt.

So hat z. B. die Pago eTransaction Services GmbH ermittelt – dass nur knapp 5 Prozent der deutschen Online-Verkäufer Bestellungen ausländischer Kunden erhielten. Britische Online-Händler hingegen können auf eine international deutlich gemischtere Klientel verweisen – nur gut die Hälfte der Käufer sind Briten.

heise.de, 23.09.2008

Handel

Regeln und Abmahnfallen für das internationale Geschäft [09.09.08]

Ulrich Hafenbradl von Trusted Shops gibt wichtige rechtliche Hinweise worauf man achten sollte, wenn man ins Ausland verkauft. So muss z. B. in Finnland immer der Händler die Rücksendekosten tragen, auch bei Waren unter 40 Euro. Mehr unter: http://www.internetworld.de/Wissen/E-Shop-Tipps2/Auslandsversand- Die-wichtigsten-Regel-und-Abmahnfallen

Internetworld.de, 09.09.2008

Handel

Shopbeleuchtung: Zwischen Emotion und Effizienz [02.09.08]

Vor dem Hintergrund der steigenden Energiekosten ist die Shopbeleuchtung einer der wichtigsten Investitionsbereiche im Ladenbau. Deshalb widmet sich die neue Publikation des EHI-Verlages "Shopbeleuchtung: Zwischen Emotion und Effizienz" den wichtigsten Aspekten der Lichtplanung in Geschäften. Auf 52 Seiten schildern Experten ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu Themen von lichttechnischen Grundlagen, Lichtplanung für Verkaufsräume und Schaufenster, Wareninszenierung mit Licht, Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit, LED-Licht bis hin zu Lebensmittelsicherheit. Weitere Informationen unter: http://www.ehi.org/no_cache/news/detailanzeige/ article//shopbeleucht.html

ehi.org, 02.09.2008

Handel

Kostenloser Ratgeber zur Verpackungsverordnung [19.08.08]

Verpackungsverordnung" - ein Reizwort für viele Händler, die darin vor allem eine weitere teure Gängelung sehen. Die Unsicherheit ist groß, welche Pflichten eigentlich für wen bestehen. Das neue kostenlose Whitepaper, inkl. Excel-Dateien zur Berechnung,  von Shopanbieter.de erklärt die komplizierten Regelungen in klaren Worten und gibt praktische Hilfestellung. Um das Material zu erhalten (http://www.shopanbieter.de/mg/whitepaper.php ), muss der Newsletter des Portals abonniert werden.

shopanbieter.de, 19.08.2008

Bildung

Bildung

Neue Broschüre "Karriere im Handel" [10.09.08]

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat eine Informationsbroschüre „Karriere im Handel“ über die beiden zentralen Wege der BBiG-geregelten Aufstiegsfortbildung Handelsfachwirt und Handelsassistent/Einzelhandel herausgegeben.

Die Broschüre ist kostenlos abrufbar unter www.bmbf.de/publikationen/index.php

Bildung

Moodle-Anwenderhandbuch von e-LISA [05.09.08]

Für das Open-Source Lernmanagementsystem Moodle hat die österreichische e-LISA academy ein kostenloses Anwenderhandbuch für Administratoren und für das Bildungspersonal für die aktuelle Version 1.9 auf deutsch veröffentlicht. Die ursprünglich für den Schulbereich konzipierten Handbücher können als pdf-Dateien unter: http://www.edumoodle.at/moodle/  heruntergeladen werden.

Checkpoint-elearning.de, September 2008

Tipps und Tricks

Tipps und Tricks

Boogitel - Comeback der Telefonansage im Internet [02.09.08]

BOOGITEL ist eine neue Plattform, die Funktionen des »Web 2.0« mit Telekommunikation vereint.

Jeder Nutzer kann eigene Sprachaufnahmen zu beliebigen Themen machen oder Dateien hochladen. Die Aufnahmen können dann über eine jeweils separate Festnetznummer angehört oder auf jegliche andere Webseiten eingebettet werden.

Sprachnachrichten kann man dabei entweder kostenfrei als MP3-File uploaden, oder via einer kostenpflichtigen Nummer aufnehmen.

Boogitel bietet auch eine Reihe von Templates für Visitenkarten, Postkarten oder Schnipselanzeigen, um den eigenen Boogitel-Nummern auch die gebotene Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Mehr Informationen unter http://www.boogitel.de

openPR.de, 2.09.2008

Kurioses

Kurioses

Wikipedias Keller für unwürdige Artikel [25.09.08]

Wikipedia lebt davon, dass viele User Artikel schreiben und diese auch gemeinsam bearbeiten, ergänzen und verfeinern. Doch manchmal ist die Community auch hart: Für Wikipedia unwürdige Artikel werden dann gelöscht.

Sie landen jedoch nicht im Papierkorb, sondern auf der Abstell-Website Deletionpedia.com und können dort betrachtet werden.

Über 63.000 Artikel finden sich derzeit im umfangreichen Archiv von Deletionpedia.com. Den einzelnen Artikeln ist zu entnehmen, wieso sie bei Wikipedia gelöscht wurden.

Pc-Welt.de, 25.09.2008

zbb aktuell

zbb Aktuell

Näher am Kunden – Warenkundeportal für den Handel [30.09.08]

Am 1. Oktober 2008 wird das Warenkundeportal „ Alles rund um Bad“ unter http://www.warenkunde-handel.de freigeschaltet. Unter Leitung der zbb, mit Förderung des BMWi und der Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern der Akademie Handel e. V. München, der Stiftung Reformhaus-Fachakademie Oberursel, der Führungsakademie Möbel Köln, der Bundesfachschule des Parfümerie Einzelhandels e. V. Recklinghausen und der LDT Fachakademie für Textil und Schuhe gGmbH Nagold  stellen wir Ihnen eine erste Warenwelt zum Thema: „Alles rund ums Bad“ bereit.

In fünf Badwelten wurden 36 Warengruppen aus den Branchen Textil, Möbel, Kosmetik, Sanitär / Elektro und Accessoires aufbereitet. Lernerfolgskontrollen, Feedbacks, Verkaufsargumente, Zusatzinformationen, Glossar  und Herstellerdatenbank sowie rechtliche und ökologische Aspekte runden das Portal ab.

Für die Nutzung der Inhalte des Warenkundeportals ist eine Registrierung erforderlich. In der Erprobungsphase ist eine kostenlose Nutzung des Portals möglich.

Außerdem besteht die Möglichkeit eine Offline-Variante des Portals auf CD-ROM bei der zbb zu bestellen.


zbb-Newsletter

Möchten Sie monatlich über aktuelle Nachrichten der zbb informiert werden? (info)

 
 

© Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e.V. (zbb)